access_time 24. November 2018 placeDublin, Irland local_offer Inspiration, Mehr Sehen, Städte

Inspiration: Dublin - Pubs, Kathedralen und ein irischer Akzent

Janine Bei einem Besuch in Dublin kommt man sicherlich nicht drumherum, ein Guiness zu probieren. So bieten die vielen, urigen Pubs in der irischen Hauptstadt etwas klassisch Traditionelles. Und den typischen, irischen Akzent gibt es kostenlos dazu.

Was Dublin zu bieten hat

Um die Pubkultur hautnah zu erleben, lohnt es sich definitiv, bei einem Pub-Crawl mitzumachen (Kosten: 20,- Euro pro Person). So kann man gleich mehrere Sorten (natürlich in geringer Menge) irisches Bier, Guiness und Whisky probieren und erfährt gleich mehr von der irischen Kultur.

Die größte Dichte an Pubs – und an Touristen – findet man vermutlich in der Tempel-Bar. Die Tempel-Bar ist allerdings keine Bar sondern ein Viertel, das so benannt ist. Hier haben wir dem Porterhouse einen Besuch abgestattet und konnten einige irische Spezialitäten probieren.

Genug zur Trinkkultur in Dublin. Weitere Highlights der Stadt: St. Patricks-Kathedrale, das Trinity College und die Trinity Library. Landschaftlich gibt es in und um Dublin auch einiges zu bieten, wie zum Beispiel das mit dem Zug erreichbare Howth. Hier findet man raue Felsen und eine schroffe Küste. Wie so typisch für die englischen Länder sollte wetterfeste Kleidung im Tagesrucksack vorhanden sein.

Zu den meistbesuchtesten Städten im englischsprachigen Norden in Europa zählen Englands London und Schottlands Edinborgh. Wir finden, dass Dublin eine tolle Stadt ist  und viele Facetten bietet. Ein Städtetrip nach Dublin über das Wochenende ist sehr lohnenswert.

Empfehlenswerte Links

Wir benutzen Cookies um die Qualität der Website verbessern. Mehr Infos Ablehnen Zustimmen