access_time 07. Oktober 2018 placeHattingen, Deutschland local_offer Wandern

Wandern: Herbstgenuss auf der Burg Blankenstein und am Kemnader See

Stefan Was für ein tolles Wetter! Den wunderbar schönen Herbsttag haben wir für einen kleinen Rundweg vom Haus Kemnade zur Burg Blankenstein und wieder zurück genutzt. Wir wanderten durch herbstlich gefärbte Buchenwälder, genossen den Ausblick vom Turm der Burg Blankenstein, und machten einen Abstecher zum Kemnader See.

10.5 Kilometer 230 Höhenmeter ca. 3 Stunden 10 Minuten

Die Wanderung im Überblick. (Erstellt mit Google Earth Pro)

An- und Abreise

Start und Ziel dieser Wanderung ist das Haus Kemnade am Kemnader See. Das Haus Kemnade ist gut per Auto erreichbar, Parkplätze stehen einige zur Verfügung. Sollte - wie uns passiert - gerade eine Hochzeit am Gelände stattfinden, können diese dennoch knapp werden.

Das Haus Kemnade

Der Weg

Der gesamte Rundweg ist als A2 beschildert. Vom Haus Kemnade startet man zuerst einen kurze Strecke links der Straße entlang, biegt nach einer Kreuzung aber bald einmal in den Wald ab.

Nach kurzer Zeit erreicht man einen Punkt an dem der eigentliche Rundweg beginnt. Wir haben uns dafür entschieden den Weg im Uhrzeigersinn zu bewandern, und haben den Weg der mit einem Metall-Pfosten gesichert wird gewählt.

Der Weg führt bergauf durch den Wald; speziell im Herbst sind die verfärbten Blätter der Bäume wunderschön anzusehen. Nach einer kurzen Unterbrechung auf einer asphaltierten Straße, biegt man wieder auf einen Waldweg ab.

Wenig später kann man durch die zunehmende Geräuschkulissen schon die nahende Straße wahrnehmen. Diese gilt es zu überqueren. Hier ist Vorsicht angebracht: Mitunter sind die Autos hier sehr schnell unterwegs!

Ab nun geht es bergab. Weiter im Wald führt der Weg und erlaubt bald das erste Mal einen Blick hinaus aus dem Wald auf die umgebenden Felder. Nachdem die Steigung etwas abnimmt, verlässt man auch bald den Wald und wandert nun auf einer asphaltierten Straße weiter. Man passiert einen Bauernhof und landet wenig später im Ortsgebiet von Blankenstein.

Ab nun geht es bergab. Weiter im Wald führt der Weg und erlaubt bald das erste Mal einen Blick hinaus aus dem Wald auf die umgebenden Felder. Nachdem die Steigung etwas abnimmt, verlässt man auch bald den Wald und wandert nun auf einer asphaltierten Straße weiter. Man passiert einen Bauernhof und landet wenig später im Ortsgebiet von Blankenstein.

In Blankenstein haben wir die sonst gut angebrachten Markierungen A2 aus dem Auge verloren und haben beschlossen den Schildern bis zum Schloss zu folgen. Durch einen kleinen Umweg sind wir auch am Marktplatz gelandet und haben uns dort im Café Z mit einem Eis gestärkt.

Nach dieser kurzen Pause folgten wir den Wegweisern weiter bis zur Burg Blankenstein. Diese kann durchaus als Highlight dieser Wanderung bezeichnet werden. Der Burgturm erlaubt einen einzigartigen 360-Grad Blick über die Umgebung.

Verlässt man die Burg Blankenstein Richtung des Parkplatz über ein paar Stufen, so folgt man den Weg links den Berg hinab (und wenig später auch wieder bergauf). Man überquert erneut eine schnell befahrene Straße und befindet sich nun gar nicht mehr weit entfernt vom Beginn des Rundwegs entfernt.

Den letzten Kilometer folgt man den schon vom Beginn bekannten Weg zurück zum Haus Kemnade. Hier haben wir beschlossen auch noch den ca. 1 Kilometer weiten Weg bis zur Wehr des Kemnader Sees weiter zu spazieren.

Für uns hat sich dieser Abstecher auf jeden Fall gelohnt, war doch der Blick über den See wunderschön und konnten wir eine Menge Gänse beobachten, die in Formation über uns hinweg flogen. Beeindruckend!

Gänse im Formationsflug über dem Kemnader See.

Fazit Stefan

Der Beginn der Wanderung verläuft relativ lange im Wald ohne echte “Belohnung”. Der Buchenwald ist zwar wunderschön, wirkt aber nach einer gewissen Zeit etwas eintönig. Auch die Nähe der (manchmal doch relativ laut hörbaren) Straße hat mein Wandervergnügen etwas gestört.

Die Burg Blankenstein ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Ist öfter mal nicht möglich (kostenlos) den Aussichtsturm einer Burg zu besuchen (das letzte mal passiert beim Castell de Capdepera auf Mallorca), war es hier gar kein Problem den Turm zu besuchen.

Auch die Erweiterung der Wanderung zum Kemnader See ist auf jeden Fall empfehlenswert. Möglicherweise werden wir in Zukunft auch noch eine Umrundung des Kemnader Sees in betracht ziehen.

Für einen schönen Herbstausflug ist die Wanderung durchaus zu empfehlen, solange man dafür nicht allzu weit anreisen muss.

Fazit Janine

Verglichen mit anderen Wanderungen (z. B. Baldeney Steig) war diese Wanderung nicht wirklich spektakulär. Ich habe den Wald allerdings als sehr natürlich empfunden. Es hat viel in den Büschen und Bäumen geraschelt. Auch einige Vögel und Eichhörnchen hat man bemerkt. Die Straßengeräusche habe ich deshalb gar nicht so wahrgenommen.

Das Highlight der Wanderung war definitiv die Burg Blankenstein und die Aussicht auf den See und die Ruhr. Alternativ könntet ihr direkt zur Burg fahren und dann bis zum Kemnader Stausee und zurück laufen

Ausblick auf Blankenstein von der Burg Blankenstein.

Links

Track Datei

GPX-Track - herbstgenuss_auf_der_burg_blankenstein.gpx

Wir benutzen Cookies um die Qualität der Website verbessern. Mehr Infos Ablehnen Zustimmen