access_time 15. Dezember 2018 place Schweiz, Kanada, Frankreich, Deutschland, Mallorca local_offer , ,

Jahresrückblick 2018 – Unsere Erlebnisse in Bildern

Janine   Das Jahr ist rum, und wir haben unglaublich viel erlebt. Viele dieser Erlebnisse werden wir noch lange in Erinnerung behalten. Einige dieser Erinnerungen konnten wir auch mit unserer Kamera festhalten. Eine Auswahl unserer interessantesten Erlebnisse in Bildern findest Du in diesem Blogbeitrag.

Zu Beginn

Motiviert durch die Blogparade „Reisehighlights 2018“ von reisewut.com, haben wir beschlossen, unser Reisejahr Revue passieren zu lassen. Wir tun das anhand von 12 besonderen Fotos, die wir dieses Jahr aufgenommen haben. Los geht’s!

#1 – Paris

Gefühlt endlos streckt sich das Dächermeer von Paris dem Horizont entgegen.

Es muss nicht immer Sommer sein. Es muss nicht immer der Eiffelturm sein. Und trotzdem – oder genau deshalb – hat Paris etwas Magisches.

Als wir die Stadt im Februar besuchten, schien sie auf eine angenehme Art und Weise in einen Winterschlaf gefallen zu sein. Zugegeben: Eiffelturm, Louvre, und Sacré-Cœur hat man auch bei Kälte und Schnee nicht ganz für sich alleine. Eine Verwandlung in die “metaphorische Sardine” blieb uns jedenfalls erspart.

Erklimmt man die den Berg, auf dem das Sacré-Cœur gebaut ist, lohnt es sich den Blick von der berühmte Kirche abzuwenden und über die Dachlandschaft von Paris zu staunen. Der sanfte Dunst über der Stadt wirkt wie die Gischt auf einem endlosen Meer aus Dächern.

#2 – Grönland

Unglaubliche Eiswelten erstrecken sich soweit das Auge reicht.

Durch puren Zufall kamen wir zu diesem spektakulären Anblick. Wir waren auf dem Weg von Deutschland nach Kanada als wir beim Überflug von Grönland diese einzigartige Landschaft unter uns vorbeiziehen sahen. Zum Glück hatten wir unsere Kamera griffbereit und konnten so ein paar Eindrücke festhalten.

#3 – Emerald Lake (Kanada)

Vereinzelte Sonnenstrahlen erzeugen eine ganz spezielle Stimmung rund um den mächtigen Berg.

Auch bei Bewölkung kann Fotografie Spaß machen. Bei unserem Spaziergang rund um den Emerald Lake in Kanada schaffte es die Sonne immer wieder einmal ihren Weg durch die Wolkendecke zu finden. Dieses interessante Licht in Kombination mit dem beeindruckenden Berg führten zu diesem Bild.

#4 – Mount Robson (Kanada)

Der Mount Robson ist mit 3954 Metern der höchste Berg der kanadischen Rocky Mountains.

Mächtig thront der Mount Robson über dem Tal. Seine knapp viertausend Meter wirken durch seine freistehende Lage noch beeindruckender. Auch wenn es im Mai im Tal schon angenehm warm ist, ist der Berg noch größtenteils mit Schnee bedeckt. Als wolle er mit dem Frühling noch nichts zu tun haben, trägt der Mount Robson noch eine kleine Wolkenmütze.

#5 – Baldeneysteig Essen

Eine brummende Hummel hat sich hier ins Foto geschummelt.

Bei einem Sommerspaziergang in Essen am Baldeneysteig fiel uns ein Sonnenblumenfeld am Wegesrand auf. Als ob die blau-gelben Kontraste nicht schon alleine für ein tolles Fotomotiv sorgen würden, summte eine Hummel just in dem Moment des Auslösens ins Bild. Ab und zu gehört eben auch bisschen Glück dazu. Dieses ist definitiv eines meiner Lieblingsbilder dieses Jahres.

#6 – Hattingen Blankenstein

Wie eine Spielzeugstadt: Hattingen-Blankenstein.

Bei unserer Wanderung vom Kemnader See nach Blankenstein bot sich uns dieser grandiose Ausblick. Vom Aussichtsturm der Burg Blankenstein gleicht die Stadt mit ihren Fachwerkhäusern einem Spielzeugdorf. Die Farben der Dächer und Bäume im Sonnenschein verleihen diesem Bild eine ganz besondere Note.

#7 – Cala Aguilla (Mallorca)

Spektakulär: Die Wolkenformation verleiht dem Sonnenuntergang einen ganz besonderen Effekt.

Was wäre ein Urlaub am Meer ohne die untergehende Sonne zu beobachten. Normalerweise werden die Plätze besucht, an denen die Sonne am Horizont hinter dem Meer verschwindet. Dass das nicht die Grundvoraussetzung für einen spektakulären Sonnenuntergang ist, zeigt dieses Bild.

Die Sonne verschwindet langsam hinter den grünen Hügeln, die die Cala Aguilla umranden. Die Wolken im Landesinneren erstrahlen in einem besonderen Licht und geben dem Bild eine ganz spezielle Tiefe.

#8 – Jahrhunderthalle Bochum

Industrieromantik im Ruhrgebiet: Die Jahrhunderthalle Bochum.

Wie alten Industriegebäuden neues Leben eingehaucht werden kann, zeigt Bochum mit dem Gelände rund um die Jahrhunderthalle in einer beeindruckenden Art. Auf dem ehemaligen Industriegelände ist ein großes Naherholungsgebiet entstanden, auf dem die Jahrhunderthalle als Veranstaltungszentrum dient.

Die ziegelrote Farbe des Gebäudes, die Symmetrie und der Kontrast zum Himmel haben die Jahrhunderthalle hier zu einem großartigen Fotomotiv werden lassen.

#9 – Düsseldorf Medienhafen

Die Sonne steigt zwischen Fernsehturm und Medienhafen in den Düsseldorfer Himmel.

Wenn die Sonnen hinter der Skyline von Düsseldorf aufsteigt, und ihre ersten Strahlen des Tages auf den Rhein wirft, entsteht eine ganz eigene Stimmung. Zu dieser Tageszeit, wo noch alle Gebäude auf ihre Silhouetten reduziert sind, erscheint der Fernsehturm noch mächtiger. Der Rhein wirkt wie ein Spiegel; die Umrisse der Gebäude reflektieren im Wasser.

#10 – Der frühe Vogel…

Bei diesem Blick aus dem Fenster geht das Aufstehen etwas leichter.

Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge einen gewissen Teil dieses Artikels einnehmen. Kommen diese ja häufig mit außergewöhnlichen Farben und Lichtverhältnissen daher und bieten so meist interessante Motive. Oft muss man dazu nicht einmal weit fahren: Dieses Bild entstand direkt aus dem Wohnungsfenster.

#11 – Zürichsee

Sonnenstrahlen, Zürichsee und ein einsamer Paddler.

In kleinen Bündeln fanden die Sonnenstrahlen hier am Zürichsee ihren Weg zur Erde. Mit dem einsamen Paddler am funkelnden See erzeugen sie ein Gefühl von Freiheit. Dieses Bild macht deutlich, dass es sich lohnt auch an bedeckten Tagen die Kamera einzupacken; denn es reichen schon kleine Risse in der Wolkendecke um die Umgebung in ein interessantes Licht zu hüllen.

#12 – Tiger & Turtle (Duisburg)

Die begehbare Achterbahn „Tiger & Turtle“ auf einer Halde in Duisburg.

Wieder spielt hier die Sonne eine entscheidende Rolle: Das Jahr neigt sich dem Ende zu; die Sonne steht flacher. Die Konstruktion „Tiger & Turtle“ ist beliebt bei vielen Fotografen; kein Wunder: Hier lassen sich wahrlich einzigartige Fotos schießen. Sonnenuntergang, Industrieromantik und moderne Architektur vereinen sich auf diesem Bild.

Zu guter Letzt

Schnell ging dieses Jahr wieder vorbei; viel haben wir wieder erlebt. Gespannt blicken wir jetzt aufs nächste Jahr, für das wir schon große Pläne haben. Wir wünschen allen unseren Lesern schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Wir benutzen Cookies um die Qualität der Website verbessern. Mehr Infos OK