access_time 3. Februar 2019 place Weltweit local_offer , ,

Spanisch lernen: 6 Apps die dir nebenbei helfen

Janine   Du benutzt einige der Apps vermutlich bereits in deinem Alltag. Wir zeigen dir, wie du mit dessen Hilfe - und das nebenbei – Spanisch lernen kannst. Damit bereitest du dich optimal auf deine Reise nach Lateinamerika oder Südamerika vor. Starte jetzt und lerne Reisespanisch!

Für wen ist dieser Artikel gedacht

  • Du möchtest Spanisch lernen (Einsteiger bis gute Kenntnisse)
  • Du bist neugierig auf unkonventionelle Lernmethoden
  • Du hast wenig Zeit zum Lernen
  • Du möchtest kostenlos lernen
  • Dein Smartphone ist in deinen Alltag integriert
  • Du erwartest nicht, dass du sofort perfekt Spanisch sprechen kannst

Worum es hier geht

Du kennst die Apps (oder Webseiten), die wir nachfolgend vorstellen – nämlich beispielsweise als Musik- oder Videoplattformen. Wir sprechen von Spotify, Youtube. Audible und Kindle (Unlimited) kennst du vermutlich als (Hör)Bücher-Anbieter bei Amazon. Vermutlich neu für dich sind Duolingo und Quizlet.
Wir zeigen dir, wie du die Dienste kostenlos nutzen kannst.

Spotify – Mehr als ein Musikdienst

Hast du gedacht, über Spotify kannst du nur Songs und Musikalben anhören?

Dann ist es für dich jetzt vermutlich eine Überraschung, dass der Streamingdienst auch eine Vielzahl an Hörbüchern und Podcasts anbietet. Darunter fällt eine Auswahl an Spanisch-Lektionen. Wir listen dir nun einige Beispiele solcher Podcasts auf.

Ein toller Podcast für Spanisch-Neulinge ist die Audiosammlung „Teach yourself Spanish (English-Spanish Beginners Audio Book)„.

Die einzelnen Episoden behandeln bestimmte Themen für deine Reise, wie beispielsweise Vokabeln und Sätze zu Essen und Trinken, Obst und Gemüse, Transport und so weiter. Alles wird im Spanischen ausgesprochen, aber auch ins Englische übersetzt. Die einzelnen Episoden sind immer nur wenige Minuten lang.

Auch ein schöner Podcast ist der „Beginner Spanish with Spanish Obsessed„. Hier hat sich ein Pärchen – er Brite und sie Kolumbianerin – die Mühe gemacht, Unterhaltungen in abwechselnd gesprochener Sprache aufzuzeichnen.
Es werden Gespräche über unterschiedliche Themen – wie das Wetter, Krankheiten, Familie) geführt.

Wenn du schon was Spanisch verstehst, dann bist du bei den nachfolgenden Podcasts richtig aufgehoben. Hier sagen die Bezeichnungen der Podcasts bereits worum es geht: Reisevorbereitung, Diebstahl und Raub, und Besser Spanisch lernen.

Diese Lektionen werden kostenfrei vom Spotlight Verlag – ein Sprachmagazin) angeboten. Die Gespräche finden jedoch ausschließlich in Spanisch statt. Wer nach Übersetzungen ins Deutsche oder Englische sucht, der ist hier leider Fehl am Platz. Daher empfehlen wir für das Anhören gute Spanischkenntnisse.

Ein anderer Ansatz, um sich an eine neue Sprache zu gewöhnen, ist bei deinen Interessen und Hobbys anzuknüpfen. Wenn du beispielsweise gerne kochst, dann höre dir einen Spanisch-Podcast zum Thema Spanische Küche an. Hast du ein großes Interesse an Sportaktiviäten, dann höre dir hierzu was an. Suche deinen persönlichen Interessensschwerpunkt und verbinde das mit dem Spanisch Lernen.

Wenn du gleich loslegen möchtest, starte mit unserer erstellten Playlist, die die dir hier vorgestellten Podcasts bereits enthält. Wenn wir weitere interessante Podcasts finden, werden wir sie kontinuierlich der Playlist hinzufügen.

Normalerweise ist Spotify kostenlos zu nutzen. Allerdings werden immer mal wieder kleine Werbeunterbrechungen eingeblendet und du kannst dir die Dateien nicht offline anhören.

Wenn du Spotify Premium nutzt, hast du keine Werbeunterbrechung zwischendurch und kannst dir die Dateien sogar auf dein Smartphone speichern. Dann kannst du sie im Flugzeug, im Bus, im Zug oder im Bett vor dem Einschlafen anhören und ein paar kurze Lektionen durchgehen.

Spanische Podcasts und Episoden auf Spotify

Youtube – Mehr als eine Videoplattform

Auch bei Youtube denkt man nicht gleich an Videos, die uns das Spanisch beibringen können.
Aber: Das ist ein gewaltiger Irrtum. Denn: In Youtube findet man gelungene Lernvideos – neben den vielen Musik- und lustigen Fail-Videos.

Der Beweis: Gebe ich das Suchfeld „Spanisch“ ein und du erhältst gleich eine Vielzahl an ergänzenden Vorschlägen zu deiner Suchanfrage.

Ganz grob teilen wir die Lernvideos in zwei Formate ein: Es gibt Erklärvideos mit meist auch sichtbaren Menschen und es gibt reine Vorlesevideos mit Transkript.

In den Erklärvideos sind die „Lehrer“ vor der Kamera zu sehen und setzen zum Lehren meistens Medien – wie eine Tafel – ein. Neben den Beispielsätzen und Wörtern gibt es Erläuterungen zur spanischen Sprache; und auch nicht selten einen Ausflug in die spanischsprechende Kultur. Diese Videoformate eignen sich recht gut für den Einstieg.

Solche Videos findest du hier.

In den Vorlesevideos werden dir spanische Wörter und Sätze angezeigt und gleichzeitig werden sie dir von einem Vorleser vorgelesen. Mehrfach hintereinander, mal schneller und dann wieder langsamer wird dasselbe ausgesprochen. So hast du auch gleich die Chance – leise oder auch laut – mitzulesen.
Du erfährst, wie die Wörter und Sätze richtig ausgesprochen und wie sie richtig geschrieben werden. Du lernst neue Vokabeln in einem bestimmten Themengebiet kennen.

Empfehlenswerte Videos siehst du nachfolgend.

Probiere am besten mal beide Varianten (Erklärvideos und Vorlesevideos) für dich aus. Meistens entdeckt man die Vorliebe für eine der beiden Formate. Oder schaue dir die Varianten immer wieder abwechselnd an.

Und hier ist unsere Spanisch-Playlist für dich. Wir haben alle hier aufgeführten Videos und Weitere zusammengestellt, die du hierüber anschauen und abonnieren kannst

Im Regelfall musst du mit dem Internet verbunden sein, um dir die Videos anschauen zu können. Youtube bietet eine Premium-Variante, die du für einen Monat kostenlos testen kannst. Es gibt allerdings andere Tricks, wie du dir die Videos als mp3 oder mp4 kostenfrei verfügbar machen kannst.

Youtube als Spanisch-Lernplattform

Quizlet – Die Eierlegende Wollmilchsau

Quizlet ist ein ganz besonderes Lernformat. Du kannst Spanisch über viele verschiedene Methoden lernen: Entweder durch einen strukturierten Ansatz (lesen, schreiben, hören) oder auch mit kleinen, lustigen Spielchen, wo es um Schnelligkeit geht.
Du kannst dir Sätze vorlesen lassen (Spell) oder Sätze selbst niederschreiben (Write) und dann überprüfen lassen. Oder dies alles in einem kombinierten Test (auch als Multiple-Choices) üben.

Für unterwegs und deine Reise kannst du dir alle Vokabel-Listen ausdrucken lassen – und das sogar in verschiedenen Formaten: Als simple Tabelle oder als Lernkarten. Den Ausdruck kannst du dir dann in dein Handgepäck packen und auf der Reise bei Bedarf rausholen.

Kurz zu meiner Erfahrung: In meiner Unizeit habe ich sehr viel mit Hilfe von Quizlet gelernt. Das Anlegen des Studienmaterials war zwar aufwendig, aber ich hatte im Anschluss immer gute Resultate in den Klausuren.

Wie du an spanisches Lehrmaterial kommst? Ganz einfach! Alles ist vorbereitet.
Wir haben bereits eine Spanischklasse für dich angelegt. Sie enthält die wichtigsten Vokabeln – den Grundwortschatz, den du zum Reisen auf den anderen Kontinent brauchst.

Auf Quizlet gibt es diverse Themen, zu denen du dir das Vokabular aneignen kannst. Von der Begrüßung und der Vorstellung bis zur Bestellung – im Restaurant und der Unterkunft – kannst du das lernen, was du wünschst zu lernen. Darüber hinaus gibt es Vokabel-Listen zu Obst und Gemüse und einer Erste-Hilfe-Sammlung an Phrasen.

Und das beste an Quizlet ist, dass es kostenlos ist.

Es gibt auch eine Premiumvariante, die etwas kostet. Wenn du beispielsweise das alles der Spanischklasse offline verfügbar haben möchtest und eigene Bilder hochladen willst, wirst du zur Kasse gebeten.

Unserer Klasse Reisespanisch ist für dich vorbereitet

Testmodus bei Quizlet

Duolingo – Eine App für zwischendurch

Das Lernen mit Duolingo ist eine sehr charmante Methode, sich die Basics in Spanisch anzueignen. Spielerisch werden die Benutzer an die neue Sprache herangeführt.

Dabei startet man mit den absoluten Grundlagen: Wörter wie Junge, Mädchen, Apfel, Brot – aber auch Sätze für die Reise werden vermittelt.
Die Schwierigkeit nimmt natürlich im Laufe der Zeit zu. Grammatik wird erst nach einigen Lektionen vermittelt.

Die meisten Sätze sind logisch, aber ein paar lustige Sätze sorgen dafür, dass man sich diese besser einprägt: Beispielsweise „El perro estudia en la universidad“ (= Der Hund studiert an der Universität).

Du lernst also nicht nur neue Vokabeln und Phrasen, sondern wirst auch dazu motiviert, täglich weiterzulernen. Der Motivator hier ist die Duolingo-Währung. Du bekommst „Lingots“ – die Geldeinheit, wenn du Lektionen abschließt und Bonusgeld wenn du so und so viele Tage in Folge lernst. Das kannst du für dich selbst festlegen, wie viel du täglich lernen möchtest.

Wenn du also beispielsweise zehn Tage in Folge fleißig lernst, dann erhälst du eine bestimmte Anzahl an Lingots und verdienst ein Badget für diese und weitere Erfolge. Ein Badget ist wiederum ein anderes Achievement (ein Erfolgsbändchen).

Auch den Wettbewerbsgedanke nimmt Duolingo sich an. So kannst du dich mit anderer Lernen „befreunden“ oder Gruppen (sogenannte Clubs) beitreten. Hier „kämpft“ man gegenseitig wer die obersten Plätze auf dem Leadership-Board erreicht. Auch wird der soziale Austausch durch interaktiv zu beantwortende Fragen wie zum Beispiel „De Dónde eres?“ (= Woher kommst du?) gefördert.

Und wenn wir dich von Duolingo überzeugen konnten, so trete dort doch unserem Club Gepackt&Los bei. Nach jeder Woche wird ein Sieger gekürt, wer die meisten Punkte pro Woche erzielt hat.

Der Club zur Zeit leider nur über die App zu erreichen. Die Browseransicht unterstützt bislang noch keine Club-Funktionalität. Duolingo arbeitet hier wohl noch dran.

Mein Fazit: Duolingo ist definitiv eine nette Möglichkeit, um mal nebenbei Spanisch zu lernen. Mehr als 5 bis 10 Minuten am Tag benötigt man hier nicht, um ein Erfolgserlebnis zu spüren.

Ohne Internet (egal of per App oder Browser) kann man Duolingo leider nicht nutzen. Hier besteht aber die Möglichkeit, eine kostenpflichtige Variante zu installieren, mit der man dann auch offline lernen kann.

Lektionen und Themenvielfalt bei Duolingo

Wochensieger in unserem Duolingo-Club

Audible – Hörbücher bei Amazon

Idealerweise bist du bereits Mitglied bei Audible. Wenn nicht, hast du die Möglichkeit eine Probemitgliedschaft für 30 Tage kostenlos* auszuprobieren.

In diesen 30 Tagen kannst du beliebige Hörbücher durchtesten. Nutze diese Zeit um Spanisch zu lernen. Der Hörbuch-Anbieter offeriert eine Vielzahl an Hörbüchern im Themenbereich Spanisch. Eines ist zum Beispiel „Audio Spanisch für Anfänger – Schnell und unkompliziert Audio Spanisch lernen„. Aber es gibt einige mehr – unter anderem auch von Langenscheidt.

Wenn dir das Format zusagt und du Audible weiter nutzen möchtest, musst du nach 30 Tagen jedoch in die Mitgliedschaft* für aktuell 9,95 Euro im Monat. Alternativ kannst du dir die Hörbücher auch kaufen.

Kindle Unlimited – E-Books bei Amazon

Ein weiterer Service von Amazon ist Kindle Unlimited. Bei diesem Angebot hast du eine unbegrenzte Auswahl an E-Books im Kindle-Sortiment. Im besten Fall bist du ein Lesefan und bereits Mitglied.

Falls dies nicht der Fall ist, kannst du dich für eine kostenlose Probemitgliedschaft* anmelden. In diesen 30 Tagen* kannst du beliebig viele E-Books durchtesten. Nutze diese Zeit um kostenlose Bücher zum Lernen der spanischen Sprache. Eines ist zum Beispiel „Spanisch für Anfänger: Spanisch lernen mit kurzen Dialogen aus dem Alltag„.

Wenn dir das Format zusagt und du Kindle Unlimited weiter nutzen möchtest, musst du nach 30 Tagen jedoch in die Mitgliedschaft* für aktuell 9,99 Euro im Monat eintreten. Alternativ kannst du dir die E-Books auch kaufen, die dir gefallen.

Übersicht über die vorgestellten Apps

Tool Online Offline Sehen/Hören/etc.
Spotify Kostenlos
mit Werbung
Kostenpflichtig
ohne Werbung
Audio
Youtube Kostenlos Kostenlos/Kostenpflichtig Video + Audio
Quizlet Kostenlos Kostenlos/Kostenpflichtig Audio + Lesen + Schreiben
Duolingo Kostenlos Kostenpflichtig Video + Audio
Audible (by Amazon) Kostenlos nur in der Probemitgliedschaft kostenpflichtig
Kostenlos nur in der Probemitgliedschaft
Audio
Kindle (by Amazon) Kostenlos nur in der Probemitgliedschaft kostenpflichtig
Kostenlos nur in der Probemitgliedschaft
Lesen

Wer sein Streber-Level noch weiter aufpeppen möchte hat außerdem die folgenden Optionen

Wenn dir die vorgestellten Möglichkeiten nicht ausreichen und du dich noch intensiver mit der Sprache Spanisch beschäftigen willst, dann lese weiter.

  • Buche einen Kurs bei der Volkshochschule (oder einem anderen Institut).
    Wir haben einen Spanisch Crash-Kurs bei der VHS Düsseldorf besucht.
    Von 17 bis 20 Uhr haben wir eine Woche lang nach der Arbeit ein gutes Verständnis für das Spanische aufgebaut.
    Netter Nebeneffekt: Nach dem Kurs war die Motivation groß weiter Spanisch zu lernen.
  • Lerne mindestens zu zweit.
    Zu zweit rafft man sich eher auf – die Motivation steigt.
    Suche nach Facebook-Gruppen oder Sprachtreffs in deiner Umgebung. Finde Gleichgesinnte, die auf einem ähnlichen Level starten.
    Oder challenge dich in Duolingo mit anderen Mitgliedern und werde Wochensieger.
  • Kaufe dir ein Lehrbuch zum Selbststudium.
    Wir haben beispielsweise „Der große Sprachkurs*“ vom PONS-Verlag  durchgearbeitet.

Ressourcen zusammengefasst

*Disclaimer: Wir bekommen für Euren Einkauf über diesen Link eine kleine Provision. Für euch bleibt der Preis aber selbstverständlich derselbe.

Und nun?

Immer noch nichts für dich dabei, was dich im Spanischen „From Zero to Hero“ bringen könnte? Schreib uns, wo es bei dir hakt.

Diesen Artikel teilen

Kommentare

Wir benutzen Cookies um die Qualität der Website verbessern. Mehr Infos OK