Weltreise: Wir verraten weitere Details

access_time 27. Januar 2019 place Sonstiges local_offer

Weltreise: Wir verraten weitere Details

Janine und Stefan  Genau heute in einem Monat geht es los! Wir verraten nun weitere Infos zu unserer Weltreise und eine grobe Routenplanung. Einige Details sind bereits fix, andere werden zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt. Wir sind gespannt, ob wir unsere Pläne auch tatsächlich so umsetzen werden.

Die Entscheidung zur Weltreise

Warum wir uns für die Weltreise entschieden haben, das haben wir bereits berichtet. Damals nur kurz angedeutet; so gibt es nun ein paar mehr Details. 😉

 

Der Start: Mittelamerika

So ganz ohne Plan und Route unterwegs zu sein: Das klingt zwar erstmal spannend, aber ganz ohne Plan los, das wollten wir dann auch nicht.

Auf jeden Fall möchten wir nicht nur durch einen einzigen Kulturkreis reisen, sondern mindest durch zwei. Außerdem sollten die Länder unser Reisebudget nicht zu sehr belasten; wollen wir doch für mindestens ein halbes Jahr unterwegs sein. So entscheiden wir uns für Mittelamerika und Südostasien.

In Mittelamerika wollen wir uns voll dem Maya-Reich widmen, und durch Mexiko (Yucatan, Campeche und Chiapas), Guatemala und Belize reisen.

In diesen Ländern gibt ganz viele Tempel und sehr alte Ruinen. Die bekanntesten Maya-Stätte ist das UNESCO Weltkulturerbe Chichén Itzá in Yucatan in Mexiko, Fast genauso bekannt und oft besucht ist Tulum. Tulum kennen wir bislang nur als Bildschirmhintergrund. Wir sind neugierig, ob die Ruinen am Meer auch „in echt“ so beeindruckend aussehen.

In Belize gibt es ebenfalls einige – allerdings weniger bekannte – Maya-Tempel. Jedoch verbinden die meisten das Land mit der vorgelagerten Insel mit Karibik-Feeling-Versprechen: Caye Caulker.

Auch Guatemala lockt mit Maya-Tempeln. Der bekannteste ist wohl Tikal und liegt mitten im Urwald. Abgesehen von den Ruinen sind wir hier aber auch auf die Hochebenen und Vulkane gespannt.

Also, ein bisschen was haben wir für diese Länder schon im Kopf; wir werden sehen, ob wir die drei Länder auch so bereisen werden. 😉

Und dann: Südostasien

Nach Mittelamerika wollen wir den Pazifik überqueren. Von Cancun soll es dann weiter nach Taiwan gehen.

Auf die grüne Insel im Chinesischen Meer freuen wir uns schon sehr. Hongkong und Macau wollen wir auch noch entdecken. Hier werden wir auch eine Freundin besuchen, die Janine in Myanmar kennengelernt hat. Und dann gehts erst richtig los. 😉

In Südostasien steht auf jeden Fall eine lange Reihe an Länder an: Laos, Kambodscha, Thailand, Malaysia, Indonesien. Myanmar hat Janine bereits bereist, und ist so begeistert, dass sie unbedingt noch einmal hin möchte.

Auch nach Indien und Sri Lanka wollen wir: Ohne diese beiden Länder besucht zu haben, werden wir wohl nicht nach Europa zurückkehren. So zumindest der Plan.

Wir werden sehen, wie sich unsere Pläne auf der Reise ändern. Sicherlich werden wir uns mit anderen Reisenden austauschen: Empfehlungen aussprechen und Empfehlungen entgegennehmen. Und ganz wichtig – und nicht vorhersehbar: Das Wetter. So zeigt die Natur in manchen Ländern ihre zerstörerischen Seiten. Dann halten wir uns doch lieber fern.

Mal ehrlich: Was haben wir bereits vor Reiseantritt gebucht?

Kurz und knackig: Wir haben zwei Flüge und vier Nächte gebucht. Das sollte zunächst erstmal reichen, um flexibel zu sein und Weiteres dann in Mexiko zu planen.

Eine Nacht in Cancun – stets von Amerikanern belagert – und dann geht es weiter nach Tulum. Nach circa sieben Wochen geht es von Cancun nach Taiwan. Auch diesen Flug haben wir schon gebucht. Das ist mal so ganz auf der anderen Seite der Weltkugel – günstige Flüge zu finden ist dementsprechend schwer.

Wir haben uns für einen Flug über Vancouver entschieden, wo uns eine Nacht am Flughafen bevorsteht; 13 Stunden Wartezeit sind hier eingeplant.

Die Zeit brauchen wir aber auch, da wir – so wie es das amerikanische und kanadische Gesetz will – müssen Passagiere trotz ausschließlichem Transit durch den Einwanderungs und Zollbereich. Das heißt, Rucksack vom Gepäckband abholen, durch den Zoll, Prüfung des Visums und ein erneuter Check-In für den Weiterflug.

Zusammengefasst: Mexiko und Taiwan sind schon mal sicher – flugtechnisch.

Wie reisen wir?

Wir reisen mit wenig Gepäck – nur Sommersachen – und dann mit Bus, Bahn oder Boot.

Wir bemühen uns, so viel wie möglich über den Landweg zu reisen. Bei so manchen Inseln müssen wir jedoch die Ausnahme machen. Beispielsweise zwischen Indien und Sri Lanka verkehren leider keine Schiffe, mögen die beiden Länder auch nicht so weiter voneinander entfernt sein.

Wir haben zwar wenig Gepäck gesagt, aber das stimmt nur so halb. Zwar haben wir nur Anziehsachen für sieben Tage bis wir wieder waschen müssen, aber die zweite Hälfte des Gepäcks wird mehr Gewicht beanspruchen.

So reisen wir natürlich auch mit viel Technik: Laptop, Kameras, Stativ, Festplatte, Kindle, Powerbanks und so weiter und so fort. Ich hoffe, dass wir dennoch keine zehn Kilo Gepäck überschreiten werden.

Wo werden wir schlafen?

Wir verreisen mit einem festgelegten Tagesbudget. Das heißt, wir suchen unsere Unterkünfte nach bestem Preisleistungsverhältnis aus.

So werden wir sicherlich häufig In Mehrbettzimmern schlafen. Gleichzeitig können wir uns so in den Hostels mit anderen Reisenden austauschen.

Als Pärchen genießt man auf der anderen Seite aber auch gerne seine Privatsphäre. Daher werden wir auch häufiger nach bezahlbaren Doppelzimmern Ausschau halten.

Wenn wir uns zwischen weit entfernteren Orten bewegen, werden wir auch sicherlich mal die eine oder andere Nacht im Reisebus verbringen.

Und wann geht es wieder nach Europa?

Das lässt sich mit Sicherheit – nicht – sagen.

Wir planen zwar mit circa sechs Monaten, aber wie die obige Liste an Wunschländern aussieht, wird das in Anbetracht der Zeit schwierig zu schaffen sein. Daher rechnen wir eher mit so acht Monaten. Ende offen.

Diesen Blogartikel teilen

Kommentare

Wir benutzen Cookies um die Qualität der Website verbessern. Mehr Infos OK

Was hat deine letzte Reise gekostet?

Wenn du keinen blassen Schimmer hast, aber selbst etwas über dich lernen möchtest, dann empfehlen wir dir unsere selbst entwickelte App Trexpense.

Download App Trexpense im Play Store

Download App Trexpense im App Store